Protokoll der Jahreshauptversammlung 2013

Mirno More Friedensflotte Lungau
Flatschach 53, A-5585 Unternberg
Tel: +43 (0) 676 61 11 970
www.friedensflotte-lungau.org , office(at)friedensflotte-lungau.org
ZVR: 993 673 509

JHV am  4.3.2013, 19 00 Uhr, Hotel Kandolf

Nach 10 Minuten Zuwarten waren anwesend:

Siebenhofer Maria, Lorscheid Roland, Srutek Michael, Kietreiber Sepp, Kietreiber Maria, Troger Toni, Elshuber Herbert

1. Beschlussfähigkeit Um 19.15 eröffnet der Obmann die JHV; er begrüßt alle, dankt fürs Kommen und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Er entschuldigt Hofer Hans und Lipitzer Birgit krankheitshalber.

2. Bericht des Obmannes: Er berichtet über das 1. volle Vereinsjahr (1.9.2011). Unsere 2 Ziele – die Mai- und Septemberflotte waren ein schöner Erfolg. Er hat nur positive Rückmeldungen erhalten, daher werden wir die 2 Törns auch heuer wieder in Angriff nehmen, und schauen, dass genug Geld zusammen kommt. Probleme gibt es bei der Organisation im Mai (2 Schiffe): Nachdem 2 Skipper „abgesprungen“ sind, fehlt noch 1 Skipper und 1 Betreuer. (Max und Norbert sind nicht dabei) Dabei sind im Juni Lipitzer Birgit, Gappmayer Herbert, Hendrik u. Agnes. Sie bezahlen einen Beitrag von 250,- für die Woche. Im September sind dann Sepp, 2 x Maria und Toni und 4 Kids. Vorschlag für die Neuwahl ist eingegangen.

3. Kassabericht: Der Kassier ist krankheitshalber abwesend. Den kurzen Kassabericht übernimmt der Obmann Zahlen des Jahres: Einnahmen 7.834.80 Ausgaben 9.129.11 Abgang 1.294,31 Stand 31.12.12  2.379,50 Großsponsor Club 41 mit 3.570,- ; Grundfos wird heuer weniger sein, 1.000,- noch von Kiwanis ausständig; fixe Sponsorenzusage für 2013 sind ~5.000,- Frage von Maria S: ist die Finanzierung der Schiffe gesichert ? Obmann: die Schiffe sind ausfinanziert, vielleicht kommt Grundfos wieder an Bord, es bleibt dabei mit 100,- / Kind (wenn es gar nicht anders geht auch mit 0,-)

4. Kassaprüfer Srutek entschuldigt Dr. Santner krankheitsbedingt und richtet schöne Grüße aus. Am 25.2.13 haben die beiden bei Hofer Hans die Kassaführung geprüft und für in Ordnung befunden und ersuchen, den Kassier zu entlasten .

5. Die Entlastung erfolgt einstimmig

6. Antrag auf Änderung der Statuten: Aufstocken von 5 auf 9 Vorstandsmitglieder (Obm., Stv., päd. Leitung, Stv, Kassier, Stv., Schriftführer, Stv., EDV, WEB) + 2 Kassaprüfer und Beschlussfähigkeit mit 2/3 gültiger Stimmen. Antrag wird einstimmig angenommen

7. Der Vorstand tritt zurück und Kassaprüfer Srutek übernimmt den Wahlvorstand

8. Es gibt einen Wahlvorschlag, der einstimmig angenommen wird.

9. Problem Anzahl Skipper: die beiden aus dem Pongau sind zurückgetreten; für den Junitörn wird auch noch ein Betreuer gebraucht; Transport Samstag 8.6. Tamsweg – Pula – Tamsweg (Herbert versucht jemanden zu finden) Transport 15.6. Pula – Tamsweg fahren Roland und Herbert Im September fährt Toni hin und retour (bevor dieses Protokoll geschrieben wurde haben sich folgende Dinge geändert Maria K., Hans H. und Herbert E. machen Patent; Herbert wird in der Juniwoche mitfahren)

Der Obmann bedankt sich noch einmal für das Kommen und beschließt die JHV um 20.52

Der SF, Herbert Elshuber;  Obmann, Sepp Kietreiber

……………………………………… …………………………………………